Faire Entlohnung

Wir legen Wert auf eine faire Vergütung, die Fähigkeiten und Leistungen anerkennt. Um qualifizierte Mitarbeitende in der Unternehmensgruppe zu halten und neue Fachkräfte zu gewinnen, achten wir auf eine wettbewerbsfähige Entlohnung. Die Vergütungsstruktur orientiert sich an den in der Bankenbranche üblichen Marktwerten. Frauen und Männer erhalten bei gleicher Position und Leistung dieselbe Gehaltseinstufung. Die Gehälter beliefen sich 2012 auf insgesamt CHF 142.6 Mio. (2011: CHF 147.1 Mio.).

Die Qualifikation der Mitarbeitenden bestimmt die Entlohnung, die sich aus drei Komponenten zusammensetzt: dem Grundgehalt, einer variablen, von den Ergebnissen der Unternehmensgruppe abhängigen Erfolgsbeteiligung sowie Zusatzleistungen. Einmal pro Jahr wird die Höhe des Grundgehalts überprüft. Unsere Arbeitsverträge werden im Mitarbeiterdialog individuell ausgehandelt und stützen sich nicht auf kollektive Tarifverhandlungen.

Am 1. Januar 2012 trat das Gruppenreglement «Vergütungsstandards» in Kraft, das die Rahmenbedingungen für die gruppenweite Vergütungspolitik definiert, insbesondere hinsichtlich deren Abstimmung mit dem Risikomanagement. Es setzt die Grundlagen, Werte und Ziele fest und umschreibt die Mindestanforderungen für die Ausgestaltung der Vergütungssysteme. Anfang 2011 war die neue EU-Vergütungsregelung in Kraft getreten. Als EWR-Land hat Liechtenstein diese Richtlinie in nationales Recht umgesetzt, was mit der Inkraftsetzung des Anhangs 4.4 der «Verordnung über die Banken und Wertpapierfirmen» (Bankenverordnung) per 1. Januar 2012 geschah.

Die LLB erfüllte bereits vor diesem Anstoss weitestgehend die darin enthaltenen Vorgaben. Betroffen von der Regelung sind hauptsächlich die obersten Leitungsfunktionen und die Leitenden der im Gruppenreglement definierten Kontrollfunktionen (Group Internal Audit, Group Compliance, Group Legal, Group Finance & Risk). Unter anderem wird die variable Komponente der Gesamtvergütung geregelt. An der variablen Vergütung hat der Aktienanteil (LLB-Aktien) mindestens 40 Prozent zu betragen. Für den gesperrten Anteil der variablen Vergütung ist eine Rückforderungsregelung vorzusehen, die sich insbesondere an den individuell erzielten Leistungen und Risiken orientiert. Für Anfang 2014 ist ein neues transparentes Vergütungssystem für alle Mitarbeitenden geplant, das unserer leistungsorientierten Unternehmenskultur entspricht.

nach oben