Ausschüttungspolitik

Die Liechtensteinische Landesbank verfolgt eine langfristig ausgerichtete und attraktive Ausschüttungspolitik zugunsten ihrer Aktionäre. Entsprechend kontinuierlich entwickelten sich die Dividenden pro Aktie in der Vergangenheit. Die Ausschüttungsquote bewegte sich zwischen 56 Prozent (2009) und 94 Prozent (2010) des Konzerngewinns. Von 2008 bis 2010 lag die Dividende stabil bei CHF 3.40. 2011 entschied der LLB-Verwaltungsrat angesichts des nicht zufriedenstellenden Jahresergebnisses, der fordernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der Zielsetzung, die Eigenkapitaldecke zu stärken, die Dividende auf CHF 0.30 zu senken.

Die LLB-Gruppe verpflichtet sich weiterhin, ihre finanzielle Sicherheit und Stabilität zu bewahren. Vor diesem Hintergrund will sie bis 2015 das risikotragende Eigenkapital nach Basel III auf eine Tier 1 Ratio von über 16 Prozent (Ende 2012: 15.6 %) anheben. Der Generalversammlung vom 3. Mai 2013 wird der Verwaltungsrat eine Dividende von CHF 1.50 (2011: CHF 0.30) vorschlagen. Dies entspricht für 2012 einer Ausschüttungsquote von 43.5 Prozent. Die Dividendensumme beträgt CHF 42.6 Mio. In Zukunft streben wir eine Ausschüttungsquote von 40 bis 60 Prozent des Konzernergebnisses an.

Dividende pro Aktie

2008 – 2012, in CHF

Dividende pro Aktie (Balkendiagramm)

* Antrag des Verwaltungsrates an der Generalversammlung vom 3. Mai 2013.

nach oben